Navigation

Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung - Vorbeugen statt Bohren

Schöne Zähne und ein strahlendes Lächeln. Unschätzbare Werte, die Sie sich ein Leben lang erhalten sollten. Unser Praxiskonzept hilft Ihnen dabei.

Zahnstein

Bakterielle Zahnbeläge (Plaque) und Zahnstein sind die grundlegenden Auslöser von Karies und Entzündungen des Zahnfleisches (Gingvitis) sowie des Zahnhalteapparates (Parodontitis). In diesen Zahnbelägen entstehen durch die Vergärung von Zucker Säuren. Damit kommt es an der Zahnoberfläche zu Entkalkungen und zur Entstehung von Karies. Andererseits werden in den Belägen auch ohne Zuckerzufuhr giftige (toxische) Substanzen gebildet, die den Zahnhalteapparat angreifen können. Ein belagfreier Zahn kann die Bakterien schadlos überstehen. Deshalb lieber vorbeugen durch gute häusliche Zahnpflege, richtige Ernährung und regelmäßige Professionelle Zahnreinigung mit modernsten Geräten.

Zahnreinigung

Diese Professionelle Zahnreinigung wird in unserer Praxis von speziell ausgebildeten Prophylaxe-Assistentinnen seit vielen Jahren angeboten. Die Prophylaxeassistentin untersucht und veranschaulicht Ihnen, den Gesundheitszustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Daraufhin erklärt Sie Ihnen, die für Sie richtige Zahnpflege und gibt wertvolle Tipps zur Benutzung von Zahnbürste, Zahnseide und sonstigen Hilfsmitteln, um eine optimale häusliche Mundhygiene zu erreichen. Anschließend erfolgt die Entfernung von Zahnstein, Verfärbungen und weichen Zahnbelägen. Dafür wird neben dem Ultraschallgerät und den klassischen Handinstrumenten auch das "Airflow" eingesetzt. Dies ist ein Pulverstrahlgerät, das mit einem Natriumbicarbonat-Wassergemisch effektiv und schonend auch hartnäckige Beläge entfernt.

Zahnseide

Mit Zahnseide und Finierstreifen werden auch die Zahnzwischenräume und besonders schwer zugängliche Stellen gereinigt. Im Anschluss werden alle Zahnoberflächen gründlich mit speziellen Polierbürstchen und Polierpasten geglättet. Dies ist besonders wichtig, da sich auf glatten Zahnoberflächen neuer Zahnbelag nur schwer festsetzen kann. Zum Abschluss werden Ihre Zähne mit einem Fluorid-Präparat gehärtet und versiegelt.

Gesündere Zähne

Patienten, die diese Leistungen alle sechs Monate regelmäßig in Anspruch nehmen, haben erwiesenermaßen gesündere Zähne als jene, die sich nur auf ihre eigenen Reinigungskünste verlassen. So sehr Sie sich auch bemühen, selbst bei optimaler häuslicher Mundpflege erreichen Sie selbst nur 70% aller Zahnflächen. Patienten mit tiefen und schwer zu pflegenden Taschen und bestimmten Risikofaktoren (Diabetes, erbliche Vorbelastung) sollten sich eher drei- bis viermal im Jahr einer Professionellen Zahnreinigung unterziehen. Sie ersparen sich dadurch langfristig Zahnfleischoperationen oder aufwendigen Zahnersatz.

Empfehlung der Krankenkassen

Trotz ausdrücklicher Empfehlung seitens der Krankenkassen müssen gesetzlich Versicherte die Kosten für die Prophylaxe selber übernehmen. Einige Versicherungen bieten Bonusprogramme an, in denen Teilbeträge von Prophylaxebehandlungen übernommen werden. Bei privat versicherten oder privat zusatzversicherten Patienten ist es ebenfalls möglich, dass die Krankenkasse einen Teil oder gar den vollen Betrag der Prophylaxe erstattet. Die Höhe der Erstattung hängt dabei vom jeweils gewählten Tarif ab. In wieweit die Beihilfe sich an den Kosten für die Prophylaxe beteiligt, hängt wiederum von der jeweiligen Beihilfestelle ab.