Navigation

Oralchirurgie

Wurzelspitzenresektion

Stirbt ein Zahn infolge einer bakteriellen Infektion ab, so kann diese über die Wurzelspitze hinaus in den umliegenden Kieferknochen gelangen und dort Schäden verursachen (Granulome, Zysten). Haben diese krankhaften Veränderungen bereits eine gewisse Ausdehnung erreicht, lassen sie sich mit einer herkömmlichen Wurzelbehandlung allein nicht mehr zur Ausheilung bringen. Soll der Zahn dennoch gerettet werden, muss die infizierte Wurzelspitze einschließlich des krankhaft veränderten Gewebes operativ entfernt werden.