Navigation

Oralchirurgie

Lippenbändchen

Ein relativ kleiner Eingriff ist die Entfernung eines zu hoch ansetzenden Lippenbändchens (Frenulektomie). Diese Bändchen können den Lückenschluss zwischen den Frontzähnen (Diastema) verhindern oder durch ihre Zugwirkung einen Rückgang des Zahnfleisches auslösen. Des Weiteren kann ein zu hoch ansetzendes Lippenbändchen im zahnlosen Kiefer die Totalprothese mechanisch abhebeln, wodurch ihr Saugeffekt und damit der Halt verloren geht. Unter lokaler Anästhesie wird das überentwickelte Lippenbändchen von seinem Ansatz getrennt.