Navigation

Kinderbehandlung

Fissurenversiegelung

Die Oberfläche von Backenzähnen weist meistens tiefe Ritzen oder Grübchen, so genannte Fissuren, auf. Die Borsten der Zahnbürste können dort nicht eindringen. So bildet sich in der Fissurentiefe besonders leicht und meist unbemerkt Karies. Die Fissurenversiegelung kann dies verhindern. Dabei werden die Zähne gereinigt, die Oberfläche der Fissuren wird angeraut, getrocknet und anschließend mit einer Kunststoffmasse gefüllt. In jedem Fall ist die regelmäßige Nachkontrolle sehr wichtig, denn die Versiegelung schützt nur einen Teil des Zahnes. Diese Behandlung ist schmerzlos und wird von den gesetzlichen Krankenkassen für die bleibenden großen Backenzähne bis zum 18. Lebensjahr übernommen. Aus zahnmedizinischer Sicht ist die Fissurenversiegelung sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für alle Zähne mit zerklüfteten Oberflächen, beispielsweise auch für die kleinen bleibenden Backenzähne, empfehlenswert.